Setup

Der Setupvorgang für ein Vollsetup ist in der folgenden Screenshot-Bilderstrecke beschrieben.
ACHTUNG: Sollte ein Upgrade erfolgen, ist eine eventuell schon vorhanden "Private Datenbank"  unbedingt vorher zu sichern!


Setup starten...

Das Setup wird mit Administratorrechten ausgeführt.

Die Windows-Benutzerkontensteuerung und zusätzlich evetuell auch ein installierter Virenscanner wird den Start des Setup anzeigen und auf Gefahren bei der Ausführung hinweisen. Zur Fortsetzung des Setup müssen solche und ähnliche Hinweise positiv bestätigt werden.

Startbildschirm des Setup:


Setup konfigurieren...

Lizenzvertrag akzeptieren:

Hinweise zu 32/64-Bit und Wahl des Installationsordners:

Standardpfad zum PCND-Verzeichnis:

Optional: mögliche Änderung des Installationspfads:

Auswahl der Programmpakete:

Startmenüordner


Setup läuft...

Die Dateien werden nun automatisch auf dem Systen eingerichtet:

Titelgrafiken vorbereiten:

Datenbanktreiber installieren:

ACHTUNG: Diese Installation wird einem leeren cmd-Fenster ausgeführt - bitte warten, das Fenster schließt selbstständig!


automatischer erster Programmstart

Das  Setup schließt mit einem automatischen Programmstart von PCND NA ab. 

 

Option: Sollte eine neue Programmversion zur Verfügung stehen oder andere Infos zum Programm notwendig sein, wird beim Start ein Meldungsfenster angezeigt:

Option: Für neue Version wird die Installation angekündigt:

Beim ersten Programmstart existiert noch keine private Datenbank (PDB), diese kann nun alternativ direkt befüllt oder leer erzeugt werden.
Wir empfehlen, grundsätzlich hier auf JA zu klicken (nähere Erläuterung siehe unten).
ACHTUNG: Bei neueren Versionen (ab Juli 2020) erfolgt diese Abfrage nicht mehr.

Die PDB wird erstellt...

Anschließend öffnet sich das Hauptfenster mit der aktiven allgemeinen Datenbank (ADB):

In der PDB ist zunächst nach dem ersten Erstellen der identische volle Datenbestand wie in der zentral gepflegten ADB. Um den Datenbestand in der PDB übersichtlicher zu machen oder zu reduzieren, können nicht benötigte Ausgaben gelöscht werden oder es können als Hauptfilterung so genannte Notenmappen mit dem Privatbestand angelegt werden.
Der Weg der kompletten Übernahme und anschließenden Reduzierung ist schneller als der in alten PCND-Versionen mögliche umgekehrte Weg.


Programme starten

Weitere Programmstarts und die Nutzung der anderen Programmteile werden über die Desktopicons oder die Auswahl aus dem Windows-Startmenü durchgeführt:
Desktop:

Startmenü: