Installationsschritte

Für eine erstmalige Vollinstallation oder der Umzug auf einen neuen Rechner sind identische Schritte bei der Installation notwendig. Hier die Kurzbeschreibung:

Entpacken

Das heruntergeladene PCND-Archiv muss entpackt und z.B. auf dem User-Desktop zwischengespeichert werden.

Installieren

PCND bietet ein geführtes Installations-Setup. Dabei kann der Zielpfad für das Programm und die Datenbank gewählt werden.
ACHTUNG: Der Zielordner muss für den User/ die Userin mit Schreib/Leserechten ausgestattet sein!

erster Start

Nach dem Abschluss des Setup muss das Programm PCND NA erstmalig gestartet werden, um die private Datenbank korrekt anzulegen. Dabei ergibt sich die Auswahl, alle Editionen aus der "allgemeinen Datenbank" sofort in die "private Datenbank" überführt werden. Dies ist dann empfehlenswert, wenn relativ viele Editionen in der privaten Datenbank verwaltet werden sollen. Wir empfehlen die Auswahl auf im Chor bzw. der Gruppe vorhandene Notenausgaben später in der PCND PDB durch beliebig viele "Notenmappen" zu verwalten. Durch diese Vorgehensweise entfällt das sehr zeitaufwändige einzelne Übertragen von Editionen aus ADB nach PDB.

PDB-Backups

Bei Neuinstallationen nach Rechnertausch ergibt sich häufig der Wunsch, die PDB vom alten Rechner weiter zu verwenden. Diese PDB-Datei kann nach dem ersten Start wieder in das neue PCND-Programm-/Datenverzeichnis kopiert werden. Dabei überschriebt die alte PDB die soeben neu erstellte.
ACHTUNG: Für diese Aktion sollte PCND beendet sein.