Datei-Arbeitspfad

Für die Private Datenbank (PDB) kann ein alternativer Speicherort festgelegt werden.
Dies macht Sinn, wenn einfach ein separates lokales Laufwerk zur Speicherung verwendet werden möchte oder wenn die Spiecherung in einem Cloudspeicher erfolgen soll.

Auswahl des Speicherpfades

Nach Anklicken der Menüauswahl erscheint ein Fenster mit Anzeige des bestehenden Speicherpfades und einer Schaltfläche zur Auswahl des Pfades.

Hier wird aus dem Dateisystem ein gewünschter Speicherpfad ausgewählt. Nach Verlassen des Fensters wird die PDB dorthin umgelenkt.
- bei neuem Pfad wird die aktuelle PDB dorthin kopiert
- besteht schon eine PDB, wird diese benutzt
Somit lässt sich einfach mit mehreren PDBs an unterschiedlichen Speicherplätzen arbeiten.

Im Kopf des PCND-Hauptfensters wird der Pfad zur Kontrolle jederzeit angezeigt.

PDB im Cloudspeicherplatz

Prinzipiell kann die PDB auch in einem Cloudspeicher online abgelegt werden. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Clouddienste die Dateien nach eigener Steuerung vom lokalen Speicher synchronisieren. PCND ist nicht auf Mehrfachzugriff ausgelegt. Deshalb muss diese Cloudspeicherung bei quasi gleichzeitigem  Mehrfachzugriff vorsichtig gehandhabt werden!

Das entsprechende Cloud-Symbol in der Taskleiste (hier MS-OneDrive) gibt Auskunft über ablaufende Synchronisationsvorgänge.