PCND Datenbanken

Diese Übersichtsseite zeigt die Verbindung der PCND-Programme zu den beiden Literaturdatenbanken ADB und PDB.

Allgemeine Datenbank (ADB)

Die "Allgemeine Datenbank" (ADB) ist der Ausgangspunkt für alle in PCND gespeicherten Notenausgaben. Sie wird zentral gepflegt und regelmäßig mit Updates versorgt. Die ADB kann vom Benutzer/Benutzerin nicht verändert werden und enthält damit auch keinerlei selbst eingepflegte oder veränderte Datensätze. Beim ersten Programmstart nach dem Installationsvorgang wird aus der aktuellen ADB eine Private Datenbank (PDB) erstellt. Deren Datensätze sind erweiterbar und änderbar.

Private Datenbank (PDB)

In der PDB können Datensätze hinzugefügt und auch einzelne Daten ergänzt und verändert werden. Diese Datenbank ist mit den Programmen PCND NA und PCND CA verknüpft. Nach dem ersten Setup wird die PDB automatisch geladen. Sie enthält zunächst alle Datensätze der ADB (dies gilt für Neuinstallationen ab Juli 2020). Eine Anpassung der PDB kann je nach Chor-Inventar durch verschiedene Maßnahmen vorgenommen werden (siehe Hilfethema PCND NA- Literaturdaten).

Funktionsüberblick

Zusammengefasst bieten die PCND-Datenbanken NA und CA folgende Funktionen: